Herzlichen Glückwunsch

kleiner Mann zum 2. Geburtstag. Wer hätte gedacht, dass du auch den nächsten Geburtstag nicht feiern darfst. Gut, Freunde hast du eh nicht. Außer zu deiner Schwester, hast du in den letzten 12 Monaten kaum Kontakt zu anderen Kindern gehabt. Und selbst unsere mini-mini-kleine Geburtstagsfeier, die für Samstag geplant war, müssen wir nun absagen.

Denn Missjö hockt mit mir im Hausarrest. Vorsorgequarantäne, weil ein Kind aus seiner Gruppe positiv getestet wurde. Nun frage ich mich, ob ich den Kitaplatz nicht kündigen sollte. Mittlerweile ist wohl offensichtlich, dass dieser Wahnsinn noch lange nicht zu Ende ist, sondern gerade erst volle Fahrt aufnimmt. Keine Betreuung für den Kleinen ist ätzend, Quarantäne ist der Horror. Ja, wir haben wenigstens einen Hof. Doch sobald ich mit ihm rausgehe, stellt er sich schreiend ans Tor, rüttelt daran und brüllt wie am Spieß. Er versteht natürlich überhaupt nicht, weshalb er nicht zum Spielplatz darf, er mit seinem Laufrad nicht auf die Straße kann, ich mich schnell mit dem Hund auf den Grünstreifen verdrücke, damit wenigstens das arme Tier nicht würdelos in den Garten scheißen muss. (Natürlich mit Tüte zum wegmachen, bevor hier Diskussionen aufkommen).

Auch diese zwei Wochen werden zu Ende gehen. Doch die nächste Quarantäne lauert schon auf uns, weitere kostbare Lebenszeit zu stehlen. Freunde von uns waren teilweise schon drei, manche vier mal zu Hause interniert.

Morgen muss der kleine Mann zum Mund-Nasen-Abstrich. Hoffen wir, dass das Ergebnis negativ ausfällt und uns weitere zwei Wochen Sippenhaft erspart bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.