Ein Flackern

So, ich habe nun zwei Wochen lang versucht, das erste Ultraschallbild hochzuladen. Keine Chance. WordPress sagt, an error occured.

Mittlerweile habe ich schon ein zweites Bild bekommen. Ein grottenschlechtes vom Überraschungsei, dafür ist der Dottersack umso besser getroffen. Am allertollsten ist jedoch, dass ein zartes Flackern zu erkennen war. Das Herz schlägt! Zeitmäßig bin ich um eine Woche zurück datiert worden….was mich natürlich dezent beunruhigt. Demnach wäre ich heute 7+1. Nach meiner Rechnung jedoch 8+1. Und anders kann es aufgrund unserer Fernbeziehung auch kaum sein…

Der nächste Termin steht in über einer Woche an. Für mich fühlt sich das alles immernoch so surreal an. Kaum vorstellbar, dass alles gut geht. Ohne Heparin, ASS, Utrogest, L-Thyroxin…

Meinen TSH-Wert werde ich morgen erfragen und dann entscheiden, ob ich wieder was einnehme. Beim Heparin hadere ich noch sehr mit mir. Ich habe es in der Vergangenheit ja hauptsächlich wegen meines exorbitant hohen Lipoprotein-a-Wertes gespritzt. Angeblich soll es eine Verkalkung der Plazenta verhindern. Andererseits kann die Knochendichte unter der andauernden Heparinisierung leiden. Noch dazu habe ich hier keinen Gerinnungsarzt, der mich dabei unterstützt. Die Spezialistin aus Leipzig hat schon in der Schwangerschaft mit dem kleenen Froillein sehr unwirrsch reagiert, als ich mit meinem Wunsch nach Heparinrezepten aus Hamburg kam.

Wahrscheinlich werde ich meine alten Hämatologen aus HH und Freiburg um eine weitere Meinung und Risikoabschätzung bitten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.