Gummibärchen 8+3

Vergangene Woche stand der nächste Gyn Termin an. Das kleine Würmchen hat sich in den letzten zwei Wochen zum Gummibärchen entwickelt. Der Entbindungstermin ist gleich geblieben und wird mit 3%iger Wahrscheinlichkeit am 1. Februar sein. Wenn ich die Entstehungsgeschichte unseres Überraschungseis zurück verfolge, dann bin ich nach meiner Rechnung immernoch eine Woche weiter. Angeblich läge die SSL bei 2,4 cm, was ebenfalls eher für Ende 9., Anfang 10. SSW spricht.

Für die 12. SSW habe ich einen Termin zum Ersttrimester-Screening vereinbart. Das wurde mir, aufgrund meines fortgeschrittenen Alters empfohlen. (Ich bin 34—*hüstel*). So eine Überweisung ist schnell ausgestellt und der Termin fix vereinbart. Über die Konsequenzen eines schlechten Ergebnisses wird jedoch kaum gesprochen.

Vorher muss ich noch in die Gerinnungssprechstunde. Mein alter Behandler aus Hamburg war so freundlich, mich telefonisch zu beraten, nachdem ich in Freiburg niemanden erreichen konnte. Er vertritt nach wie vor die Meinung, dass Frauen mit Morbus Crohn und Thrombosen/Thrombophlebitis in der Vergangenheit Heparin spritzen sollten. Was die Lipoprotein-a-Erhöhung betrifft, geht die Fachwelt mittlerweile davon aus, dass ASS das bessere Mittel der Wahl wäre (Ja, tatsächlich! Ich habe auch gestaunt.) In meinen Fall wäre das allerdings wegen des Crohns kontraindiziert und da ich mit Heparin bisher gut gefahren bin, würde er so bei mir weiterverfahren. Ich bin gespannt, was die Leipziger (Uni-)Fachwelt davon hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.