1 Zentimeter (38+4)

Wow, da fehlen ja nur noch 9 bis zur vollständigen Öffnung. Das einzig Gute ist, dass ich mir diesen einen Zentimeter Muttermundserweiterung quasi im Schlaf erarbeitet habe. Gut, vielleicht waren da auch tagsüber ein paar Übungswehen dabei. Jedenfalls ist das Ganze weitestgehend schmerzfrei abgelaufen. Beim kleenen Froillein habe ich für 2 cm schon ganz schön von Mitternacht bis 4 Uhr Morgens schnaufen müssen. Und nun? Nun tut sich fast gar nix mehr. Klar, der Bauch wird hin und wieder hart, manchmal zieht es. Mehr aber auch nicht. Tendenziell eher weniger. Mein Plan, dem Ganzen mit Nelkenöl und Fahrradfahren auf die Sprünge zu helfen, ist auch nicht aufgegangen. Und gegen den nächtlichen Vollmond scheint Missjö ebenfalls immun zu sein. Am Ende wird es doch noch ein Aprilscherz…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.