Voll erwischt 37+3

Das hat mir gerade noch gefehlt. Kurz vor Termin und ich bin fett verrotzt. Dabei hatte ich mir noch so viel vorgenommen. Und nun liege ich seit zwei Tagen flach. Das bisschen Haushalt bleibt natürlich ebenfalls liegen, sodass ich mich schon jetzt auf 20 Kilo Wäsche, klebrige Arbeitsflächen und zugekrümelte Böden freue, die ich nach meiner Genesung bearbeiten darf.

Immerhin sind die Katzen und der Hund jetzt geimpft, entwurmt und entfloht. Wenn auch dem kleenen Froillein immernoch die letzte FSME-Impfung fehlt…Auf das Drama habe ich hochschwanger absolut keine Lust. Der Tierarzt hat angeboten, die Impfung am Kinde zu übernehmen, als ich ihn darauf ansprach, wie artig die Katzen im Vergleich zur Tochter ihre zwei Spritzen über sich ergehen lassen. Ja, tatsächlich bräuchte man für Madame Chaos mindestens einen Pferdetierarzt und nen Elefantenpfleger mit zehnjähriger Berufserfahrung, damit sie sich problemlos impfen ließe. Oder ein Blasrohr….

Ich hoffe jetzt einfach, dass sich auch mein schwangerer Körper an meine Drei-Tagesregel für gewöhnliche Erkältungen hält. Bei mir dauert die Akutphase normalerweise drei Tage, wovon einer am schlimmsten ist. Nach 24 Stunden übler Nasenlauferei, Gelenkschmerzen, leicht erhöhter Temperatur und Abgeschlagenheit ist der schlimmste Spuk überstanden. Dann kommt die Abklingphase, die in Relation zum Tag davor so viel angenehmer zu ertragen ist, dass sich bei mir ein großartiges Gefühl der Gesundung einstellt. Boah! Morgen werde ich Bäume ausreißen können!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.