Symptomlos

Am Freitag stand ich schon vor der Tür unserer Kinderwunschklinik, um einen weiteren HCG-Wert bestimmen zu lassen. Aus Angst, mich lächerlich zu machen, hab ich allerdings wieder kehrt gemacht. Nun habe ich seit Donnerstag nachlassende Schwangerschaftsanzeichen. Und wahrscheinlich werde ich wohl Morgen doch in der Kiwu zur Blutentnahme aufschlagen. Dieses Loch-im-Bauch-Gefühl verbunden mit latenter Übelkeit, die sich allerdings gut mit Essen kurieren ließ, ist einer Appettitlosigkeit gewichen und das letzte Mal habe ich am Mittwoch ein starkes Ziehen im Rücken und Bauch gespürt. Wo kein Ziehen ist, ist für mich kein Wachstum. Oder zieht es einfach nicht, weil dieser Uterus bereits 40 Wochen Wohnung des kleenen Froilleins gewesen ist? Meine Fitnessuhr habe ich gestern dann in die Ecke verbannt. Alle paar Minuten habe ich meinen Ruhepuls kontrolliert und als er dann einen Schalg niedriger war, als tagszuvor, habe ich es nicht mehr ausgehalten. Rational betrachtet ist dieser eine Schlag Unterschied absoluter hysterischer Quatsch. Die Uhr habe ich ohnehin die Nächte zuvor nicht mehr getragen, um mich wenigstens Nachts meinem Kontrollwahn zu entziehen. Kann das Gerät also ohne nächtliche Aufzeichnung realistische Werte ausspucken?

Meine Verunsicherung ist groß und nein, ich vertraue diesem Körper, diesem Leben absolut nicht! Und irgendwie finde ich es eine Unverschämtheit von der Kiwu, mich zwei Wochen mit meiner Ungewissheit allein zu lassen. Ganz so, als wäre das eine ganz normale Schwangerschaft. Und wenn es jetzt nicht klappt, dann beim nächsten Mal….oder wie?

So und jetzt möchte ich bitte gerne ein paar Schwangerschaftsbeschwerden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.